Ständerat gegen Buchungsplattformen

Hotel Park Rovio
Foto: Abraxon.com

 

 

Sänderat will Paritätsklauseln verbieten

 

Per Motion fordert der Soloturner CVP-Ständerat Pirmin Bischof ein Verbot von Preisparitätsklauseln in Verträgen zwischen Hotels und Buchungsplattformen.

 

 

  


Die WAK heisst die Motion mit 9 zu 1 Stimmen gut

Paritätsklauseln bei Buchungsplattforemen - Hotelzimmer

Die Paritätsklauseln untersagen dem Hotelier auf seiner eigenen Website die Preise, welche auf den Online-Buchungsplattformen aufgeführt sind, zu unterbieten. Diese Art von Knebelverträgen soll nach dem Willen der Wirtschaftskommission des Ständerates (WAK) nun verboten werden.

 

Die Kommission will damit gegen die einengende Preispolitik vorgehen und ist der Meinung, dass diese Preisparitätsklausel den Wettbewerb beeinträchtigt.

Weiter meint die WAK, dass bei der jetzigen Form der Verträge weder der Hotelier noch die Konsumenten, sondern nur die Buchungsplattformen profitieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0