Der Tourismus in der Türkei leidet

Strand von Belek - Türkei

 

Situation für den Tourismus in der Türkei wird immer schlimmer

 

Die verschiedenen Bombenanschläge, der Putschversuch und die darauf folgenden politischen Reaktionen halten immer mehr Touristen von der Türkei fern.

 


Die Gästezahlen sinken dramatisch

Istanbul - Türkei

Wie aus dem in dieser Woche vorgelegte Bericht des Landes-Branchenverbandes „Türob“ zu entnehmen ist, mussten die Hotels in der Türkei ihren Mitarbeiterbestand um etwa 40% verringern.

 

Der Umsatz brach im Verlaufe dieses Jahres um über 42% ein und 50% der zur Verfügung stehenden Fremdenbetten blieben leer.

 

Etliche Betriebe in den touristisch interessanten Städten, wie zum Beispiel Istanbul, so wie Hotels an der Küste werden um Kosten zu sparen über den kommenden Winter ihre Türen schliessen müssen.

Dass der Tourismus in der Türkei von grosser Bedeutung ist, scheint die zurzeit Verantwortlichen in der Politik nicht gross zu kümmern.

Dies obwohl pro Jahr bis zu 30 Millionen Dollar zur Wirtschaftsleistung des Landes beiträgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0