Wiener Luxushotel Imperial verkauft

Imperial Wien

Die Al Habtoor Group kauft das Hotel Imperial

 

Das Wiener Luxushotel wurde für 79 Millionen Dollar an die Al Habtoor Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verkauft.

Das Hotel soll auch weiterhin von der Starwood Hotelkette geführt werden.

 

Das geschichtsträchtige Hotel Imperial in Wien

Hotel Imperial in Wien - Aussenansicht
fotos:imperial

Die ursprüngliche Privatresidenz des Fürsten von Württemberg an der berühmten Ringstrasse wurde anlässlich der Weltausstellung von 1873 in ein Hotel umgewandelt.

Im Verlaufe der Jahrzehnte hat das Luxushotel viele Prominente Gäste und gekrönte Häupter beherbergen können. So logierte in dem Hotel anlässlich der Weltausstellung zum Beispiel der König von Dänemark, der damalige Kaiser von Brasilien als eine der ersten Gäste. Natürlich war in dem Hause auch oft der Kaiser Franz Joseph zu sehen. Anlässlich ihrer Wien - Besuche nächtigten hier auch der Tenno aus Japan und die Queen.

Empfangshalle im Hotel Imperial

Ebenso sind Berühmtheiten aus dem Showbusiness, wie Charlie Chaplin oder Michael Jackson hier abgestiegen und erst vor kurzem tagte die Internationale-Syrien-Konferenz im Hotel Imperial.

 

Suite im Hotel Imperial in Wien

Das Hotel gehört mit seinen 138 Zimmern und Suiten zu den Elegantesten Adressen in Wien. Es soll nun generalsaniert und in neuem Glanz seinen beeindruckenden Werdegang fortsetzen.

Imperial - Suite

Die Al Habtoor Group wird vom Kaufmann und Investor Mohammed Al Habtoor geleitet. Die Gruppe ist eine der grössten der Vereinigten Arabischen Emirate und ist vor allem in den Bereichen Immobilien, Hotel, Gastgewerbe, Autoindustrie, Versicherungene und Verlagswesen tätig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0