Hurrikan unterbricht Kreuzfahrt

Sturmschäden auf der Anthem of the Seas
foto:ap

 

 

Die "Anthem of the Seas" in Schwierigkeiten

 

Wegen eines Sturmes mit neun Meter hohen Wellen und der Stärke eines Hurrikans musste ein Kreuzfahrtschiff vor der US - Küste Nord Carolinas seine Fahrt unterbrechen und wieder in den Hafen zurückkehren.

Das dritt grösste Kreuzfahrtschiff der Welt die „ Anthem of the Seas“ beinahe  in Seenot

Die Anthem of the Seas
foto:royalcaribbeaninternational

Bei Windgeschwindigkeit von über 200 Kilometer pro Stunde und Meter hohen Wellen wurde das riesige Schiff mit einer Länge von 348 Metern und einer Breite von 41 Metern stundenlang durchgeschüttelt.

Laut den Berichten von Passagieren und, wie man auf Fotos gut erkennen kann, sind Stühle durch die Luft geflogen, Geländer abgebrochen und viele Glasscheiben zerbrochen.

Die meisten der 4‘529 Gästen und der 1‘616 Crew-Mitglieder sind mit dem Schrecken davon gekommen. Von den Passagieren wurden nur vier leicht verletzt.

Abgebrochene Geländer, viele zerbrochene Glasscheiben
foto:ap

Die „Anthem of the Seas“ , wurde von der deutschen Papenburger Meyer - Werft gebaut und ist erst im April 2015 in Betrieb genommen worden.

Sie war ursprünglich auf dem Weg nach Florida und den Bahamas, musste nun aber ihre einwöchige Kreuzfahrt abbrechen und in den Hafen von Newark zurückkehren.

Die Anthem of the Seas mit seiner 90 Meter hohen Aussichtskugel
foto:royalcaribbeaninternational

Die Rederei „RoyalCarribean“ entschuldigte sich bei ihren Reisenden. Die Passagiere sollen nun ihr Geld zurückbekommen und zusätzlich einen Discount-Gutschein für eine weitere Kreuzfahrt erhalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0