Aida Cruises annulliert Türkei - Routen

Istanbul - Türkei

 

 

Kreuzfahrtgäste wollen nicht in die Türkei

  

Nach den jüngsten Anschlägen in Istanbul wurde der Wunsch nach einer Umbuchung bei vielen Kunden immer dringender.

Die Terrorangst hat den Türkei-Tourismus im Griff

Nach den jüngsten Anschlägen in Istanbul wurde der Wunsch nach einer Umbuchung bei vielen Kunden, welche eine Kreuzfahrt mit Zielen in der Türkei gebucht haben, immer grösser. Laut Aida Cruise hatten sich für eine solche Fahrt schon mehrere tausend Gäste eingetragen. Diese kämen, laut Aida, vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Aida Cruises

Dem Wunsch ihrer Kunden folgend, will das Unternehmen die Reise in die Türkei nun auf andere Urlaubsregionen umbuchen. Die Umbuchungen werden kostenlos sein. Eine Stornierung der Reise ist allerdings nicht möglich.

 

Aida Cruises ist jedoch nicht der einzige Veranstalter von Kreuzfahrten, welcher die Türkei vorerst meidet. Zu diesem Schritt haben sich bereits die Crystal Cruises und MSC Rederei entschlossen.

 

Für den Tourismus der Türkei ist dies ein weiterer herber Rückschlag. Das Land war 2015 nach Spanien und Italien zum Beispiel für die Deutschen Urlauber das das drittbeliebteste Ferienland.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0